Donnerstag, 3. März 2016

Tulpenschale Mini-Osterbastelei

Hallo ihr Lieben...
Osterzeit ist bei uns auch gleichzeitig Tulpenzeit. Im Moment stehen mehrere Sträuße im ganzen Haus verteilt. Der einzige Nachteil... Sie halten leider meist nicht lang und gerade wenn die Farbe besonders schön ist ist das doch sehr schade... Also haben wir uns einen Weg überlegt, Tulpen noch etwas länger behalten zu können.

An Material braucht man dazu gar nicht viel.

Eine Schale oder Schüssel in der richtigen Größe die man mit Frischhaltefolie umwickelt. Dazu Seidenpapier, Tapetenkleister, Holzleim und frische Blätter und Blütenblätter von Tulpen. Die Blumen bitte erst frisch verwenden wenn der "Rohbau" soweit abgeschlossen ist.

Zuerst wird die Schale mit Frischhaltefolie so umwickelt, dass die Enden der Folie in der Öffnung verschwinden. Ihr müsst die Schüssel na schließlich hinterher wieder rauslösen können. Wenn das erledigt ist verklebt ihr 5 Schichten Seidenpapier oder anderes weisses Papier mit Tapetenkleister. Hier können auch hilfreiche Kinderhände super mitmachen. Das ganze dann gut für ca. 24 Stunden durchtrocknen lassen...


Ist die Schale trocken nehmt ihr die Blütenblätter und Blumen frisch zur Hand. Damit sie einfacher zu verarbeiten sind sollten Sie vor dem Basteln ca 1-2 Stunden in einem schweren Buch "geplättet" werden. Danach bestreicht ihr eure Schale mit Holzkleber... Legt die Blütenblätter auf und bestreicht die Oberseite vorsichtig mit einem weichen Pinsel noch einmal mit Holzkleber. Wahrscheinlich werden durch die Form der Blüten kleine Beulen entstehen. Das macht allerdings gar nichts diese kann man mit einem Skalpell oder einem Cutter leicht einschneiden und neu verstreichen.

Lasst diesen Schritt ebenfalls eine Stunde trocknen bevor ihr weiterarbeitet. Die Blätter der Tulpe sind wesentlich sperriger als die Blüten...

Bestreicht jetzt die ganze Schale mit Tapetenkleister... Ihr merkt schon die Klebersorten wechseln... Auf den Tapetenkleister drückt ihr die Tulpenblätter und bestreicht die Oberseite dann auch noch einmal mit Tapetenkleister.

Nach ca 1-2 Stunden Trockenzeit könnt ihr das ganze noch einmal mit einer Schicht Holzkleber einstreichen und die Blätter mit dem Pinsel noch einmal gut andrücken... Nach der letzten Schicht Kleber braucht es etwa 24 Stunden bis Ihr die Schale ablösen könnt. Die Folie im Innenraum könnt ihr entfernen. Dort hat sich Kleber gesammelt welchen ihr noch einmal austrocknen lassen solltet. Der Föhn (mit Kaltluft) beschleunigt das Ganze.

Wer mag kann jetzt noch die Konturen der Blüten und Blätter nachschneiden. Oder ihr lasst die Schale einfach so wie sie ist mit geradem Rand. Und schon ist eure Tulpenschale fertig... Mit etwas Ostergras und ein paar Süßigkeiten macht sie sich sehr gut unter jedem Osterstrauß und hält deutlich länger als jede Tulpenvase...


Kommentare:

  1. ...eine sehr coole idee mit der schale! ...und so dekorativ.
    danke für deinen kommentar bei mir und dass du gleich da geblieben bist! hab mich gleich mal revangiert und bin gespannt, was ich noch alles bei dir entdecken darf.
    liebe grüße
    katrin

    AntwortenLöschen
  2. Boah was eine tolle Idee! Perfekt für Ostern!

    AntwortenLöschen